Warum nachrüsten?

Besonders im Autobahnkreuz A2 und A7, also im Bereich Hannover, Hildesheim, Braunschweig, Peine, Garbsen, Isernhagen, Neustadt am Rübenberge, Wunstorf, Burgwedel, Wedemark u.s.w. werden sehr viele Autos im Stück oder in Teilen (Navigationssystem, Lenkrad, Airbags, Collision Prevention Assist Sensoren, Scheinwerfer,...) gestohlen, da die Verbrecher schnell auf die nächste Autobahn kommen und damit aus dem Blickfeld der Polizei sind.
Laut der HAZ vom 17.02.2016 steigt die Zahl der Autoaufbrüche und Diebstähle weiter stark an. Laut "Statistik der Polizeidirektion Hannover" stieg die Zahl der Autoaufbrüche allein in Hannover von 3081 Fällen in 2014 auf 4180 Delikte in 2015. Die Zahl der komplett gestohlenen Autos stieg von 589 auf 752.
Somit waren rund 2% aller zugelassenen Fahrezeuge Hannovers betroffen. Wenn man nun alle für die Kriminellen uninteressanten Fahrzeuge raus rechnet (LKW, Busse, alte Fahrzeuge, unbeliebte Marken u.s.w.), kommt man auf einen deutlich höheren Prozentwert für die für Diebstahl oder Teilediebstahl interessanten Modelle von Audi, BMW, Mercedes, VW & co.

Warum werden selbst viele Autos mit werksseitig verbauter Alarmanlage gestohlen oder aufgebrochen? Ab Werk verbaute Alarmanlagen haben einen großen Nachteil: Sie werden in riesigen Stückzahlen verkauft und sind in jedem Fahrzeug einer Modellreihe gleich verbaut, haben die gleichen Schwachstellen und sind somit auch gleich zu deaktivieren. Für Profis ein leiches Spiel. An einem Fahrzeug geübt, können sie Fahrzeuge dieses Modelles nun aufbrechen, ohne den Alarm auszulösen und entweder Navigationssystem, Lenkrad u.s.w. oder gleich das ganze Fahrzeug stehlen.

Warum bringen die ab Werk verbauten Wegfahrsperren nichts? Alle aktuellen Fahrzeuge (seit ca. dem Jahr 2000) sind mit einer so genannten OBD Buchse ausgestattet. Dies ist die Diagnoseschnittstelle des Fahrzeugs, über die Codierungen im Fahrzeug vorgenommen, aber z.B. auch Fehler ausgelesen werden. Das Problem: Über im Internet frei erhältliche Hard- und Software kann über diese Diagnoseschnittstelle ein neuer Fahrzeugschlüssel angelernt werden. Profis brauchen dafür nur Sekunden. Haben sie erst einmal diesen Schlüssel angelernt, können Sie diesen verwenden, wie den Schlüssel, den Sie in Ihrer Tasche haben. Sie starten den Motor und fahren davon.

Mein Fahrzeug hat ein Ortungssystem ab Werk, bringt das nichts? Nein, leider nicht. Auch hier ist die Großserie wieder das Problem. Die Profis wissen ganz genau, wo die Ortungssysteme im Fahrzeug sitzen. Meinst sind sie einfach im Navigationsradio integriert. Stehlen Diebe ein solches Fahrzeug, wird also einfach das Navigationssystem "heraus gerissen" und schon ist das Ortungssystem nutzlos.

Sie haben ein Auto mit einem Keyless-Entry-System? Dann machen Sie es den Kriminellen leider ganz besonders leicht. Denn dann müssen sie sich nicht einmal mehr die Mühe machen die Alarmanlage oder die Wegfahrsperre zu umgehen. Dann reicht es aus, dass die Verbrecher Ihr Keyless-Signal abfangen und verlängern und schon können sie Ihr Fahrzeug öffnen und starten, als wenn sie Ihren Schlüssel in der Tasche hätten. (zu sehen in diesem Video des ADAC bei Youtube

Bei einer nachgerüsteten Alarmanlage, Wegfahrsperre oder Ortungssystem ist dies anders, da jeder Alarmanlagentyp anders verbaut wird und anders funktioniert. Zudem verbaut jeder Fachhändler die Komponenten unterschiedlich und an anderen Stellen im Fahrzeug. Darauf können sich die Autodiebe nicht einstellen und lassen in den meisten Fällen die Finger von Fahrzeugen, die nachträglich alarmgesichert wurden. Und selbst wenn sie ihr Glück versuchen, wenn Ihr Fahrzeug mit einem durchdachten Diebstahlschutzsystem ausgerüstet wurde, welches professionell verbaut wurde, beißen sich die Autodiebe daran die Zähne aus und werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von Ihrem Auto ablassen und sich ein einfacheres Ziel suchen.

Hier finden Sie uns

über kfz-alarmanlage.de

Die Webseite www.kfz-alarmanlage.de gehört zum Angebot der Firma HFB audio GmbH in Hannover, die seit 2008 im Bereich KFZ Alarmanlagen und Unterhaltungselektronik in Fahrzeugen tätig ist.
Für eine noch gezieltere Beratung, bereits vor Ihrem Besuch bei uns, haben wir diese Homepage mit allen wichtigen Informationen bereit gestellt.

Sie finden uns auch auf YouTube - hier haben wir in unserem Kanal einige Videos mit Vorstellungen von Alarmsystemen und Diebstahlschutz für Sie zusammen gestellt: hfb.audio / kfz-alarmanlage.de YouTube Kanal


HFB audio GmbH
Vahrenwalder Str. 193 - 30165 Hannover
0511 / 51 930 950
info@kfz-alarmanlage.de
Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10.00 - 18.00